Bundeszentrallehrgang 2016

Am 12.03.2016 war es wieder so weit. Das "Asiatische Heil- und Kampfkunstzentrum Bamberg" lud zum dritten Mal in Folge zum Bundeszentrallehrgang in den Räumlichkeiten des TSG 05 Bamberg ein.

Kampfsportbegeisterte aus den verschiedensten Bundesländern, alte Bekannte und neue Gesichter trafen sich zu zwei intensiven Trainingstagen.

Unter der Leitung von Claus Westphal und Ralf Lange begann der Lehrgang am Samstagmorgen. Prominentester Gast und Schirmherr des Lehrgangs war wie schon in den vergangenen Jahren Großmeister Hans-Dieter Rauscher, Leiter der DAKO und deutscher Repräsentant der IMAF. Auf dem Trainingsprogramm standen dieses Jahr unter anderem Karate, Qigong, Tai-Chi, Wushu und Arnis.

Zum Aufwärmen wurden mit einer gemeinsamen Qigongstunde Körper und Geist für die zwei kommenden Tage vorbereitet. Allen Teilnehmern, die davon nicht genug bekommen konnten, lehrte Meister Lange die 13 Heiligen Mönchsübungen. Abgerundet wurde das Ganze von gemeinsamen Tai-Chi-Übungen.

Beim Karate wurden Formen (Bewegungsabfolgen gegen einen oder mehrere imaginäre Gegner) wie die Kihon Sho gelehrt und intensiviert. Auch Partnerübungen kamen nicht zu kurz und zeigten die direkte Anwendungen von neuen und bekannten Techniken.

Im Wushu ging es für die Sportbegeisterten mit der Südfaust "Changquan" richtig rund. Mit schnellen, kraftvollen Bewegungen und spektakulären Sprüngen wurden die Schüler stark gefordert.

Zwischendurch wurde vom höchsten Meister des Anis Hans-Dieter Rauscher die philipinische Kampfkunst Anis gelehrt. Hierbei kämpft man mit einem bzw. zwei kurzen Stöcken um gegnerische Angriffe zu blocken und mit präzisen schnellen Schlägen die Oberhand im Kampf zu gewinnen.

Alles in Allem bleibt ein vielfältiges, interessantes Trainingswochenende, voller neuer Eindrücke. Der Lehrgang war für alle Teilnehmer ein voller Erfolg, an den hoffentlich in den nächsten Jahren wieder angeschlossen wird.